Abschlussarbeit

Priming durch Assoziationen – Beeinflusst Ernährung unser Verhalten?

Steckbrief

Eckdaten

Lehrstuhl:
Lehrstuhl für Marketing
Niveau:
Bachelor

Betreuer

Forschung zum Konsumentenverhalten hat bereits extensiv untersucht, welche Faktoren die Konsumentscheidung im Kontext von Lebensmitteln beeinflussen können. Seltener bedacht ist hingegen, welche Auswirkungen der Einfluss von bestimmten Lebensmitteln unter verhaltenspsychologischen Aspekten haben kann. Häufig sind Lebensmittel mit sozialen Stereotypen belegt. So assoziieren wir Fast Food möglicherweise mit Faulheit oder teure Bio-Lebensmittel mit Wohlstand und Bildung. Die Verhaltensforschung zeigt bereits in einem breiten Kontext, dass das Priming mit assoziationsbehafteten Stimuli verhaltensverändernden Einfluss ausüben kann. So reagieren Probanden langsamer, nachdem sie Bilder von alten Menschen betrachteten oder zeigen besseres Allgemeinwissen, nachdem sie über Professoren nachdachten. Im Rahmen der ausgeschriebenen Abschlussarbeit soll quantitativ-empirisch untersucht werden, ob das Priming mit assoziationsbehafteten Lebensmitteln durch Aktivierung von Stereotypen zu entsprechenden Verhaltensveränderungen führen kann.

Keywords: Konsumentenpsychologie; Lebensmittel; Priming