Finanzierung

 

Auslandspraktika werden durch eine Vielzahl von Programmen und Institutionen gefördert.
Zahlreiche Stipendien richten sich dabei nicht nur an besondere Zielgruppen sondern sind für eine Vielzahl Studierender zugänglich. Sie haben die Möglichkeit erhebliche Mittel zu akquirieren und das Budget für Ihren Aufenthalt im Ausland so wesentlich zu erweitern. Damit werden Sie in Ihrer Zeit nicht nur wertvolle praktische Erfahrungen sammeln, sondern auch darüber hinaus spannendes erleben.

 

Auslandsförderung nach dem BAföG

Auslandspraktika sind ggf. auch nach dem BAföG förderungsfähig. Voraussetzungen sind u.a. eine Durchführung des Praktikums im Zusammenhang mit Ihrem Studium. Weiterhin muss das Praktikum curricularer Bestandteil Ihrer akademischen Ausbildung sein und eine Mindestdauer von 12 Wochen haben. Zudem muss das Praktikum den Anforderungen Ihrer PO genügen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Informationsseiten des BMBF.

 

Europäische Union: Erasmus+

Die Praktikumsförderung im Rahmen des Programms Erasmus+ fördert selbstorganisierte Industrie- und Forschungspraktika im europäischen In- und Ausland. Dazu gehören neben den 28 Mitgliedsstaaten der EU und deren überseeischen Gebieten auch Island, Liechtenstein, Norwegen, FYR Mazedonien, die Schweiz und die Türkei.

Förderung

Praktikumsart

Vollzeitpraktikum

Förderungsdauer

2 – 10 Monate

Förderungshöhe

250€ - 370€ /Monat (ländergruppenspezifisch)

Bewerbungsfrist

Bitte informieren Sie sich über Fristen zur Beantragung und Vergabe.
Ihr Antrag auf Förderung muss jedoch mind. 1 Monat vor Praktikumsbeginn eingegangen sein.

Bewerbungsvoraussetzungen

Das Förderprogramm ist an deutsche und internationale RWTH Studierende aller Fachrichtungen gerichtet, die einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Sollten Sie eine Förderung aus einem anderen EU-Programm erhalten, ist die Förderung mit Erasmus+ ausgeschlossen.

Absolventen, die ihr Hochschulstudium erst vor kurzem abgeschlossen haben, können ein Praktikum absolvieren. Sie müssen Ihre Bewerbung zur Förderung während ihres letzten Studienjahres eingereicht haben und ausgewählt worden sein. Das Auslandspraktikum muss innerhalb eines Jahres nach Beendigung des Studiums durchgeführt und abgeschlossen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

PROMOS-Stipendium

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt Auslandsaufenthalte mit Stipendien. Der DAAD bietet unterschiedliche Förderungsmöglichkeiten in verschiedenen Programmen an. Nähere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD.

Mit dem PROMOS-Stipendium werden selbstorganisierte Auslandsaufenthalte für Studierende aller Fachbereiche und Abschlüsse gefördert. Zielländer befinden sich in Nord-, Mittel und Südamerika, Afrika sowie einigen Teilen Asiens. Dazu gehören auch Australien, Neuseeland und Taiwan.

Förderung

Reisekostenpauschale

550€ - 1.875€ je nach Zielland

Monatliche Rate

300€ - 500€ je nach Zielland

Bewerbungsfrist

Einreichung der Bewerbungsunterlagen zum jew. Stichtag

Bewerbungsvoraussetzungen

Zur Zielgruppe gehören alle Studierende mit deutscher Staatsangehörigkeit sowie Bildungsinländer, die einen Auslandsaufenthalt außerhalb Europas anstreben. Eine Parallelförderung aus öffentlichen Geldern mit demselben Förderzweck ist ausgeschlossen. Auslands-BAföG ist bis 300€ anrechnungsfrei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Stipendienlotse des BMBF

Der Stipendienlotse des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bietet aktuell Zugang zu Informationen über mehr als 1.250 Stipendienprogramme. Aufbereitet nach verschiedenen Kriterien wie z.B. angestrebten Bildungsabschlüssen, Art des Stipendiums oder Studienfächern, können Sie erste Einblicke in Bewerbungsverfahren, Zugangsvoraussetzungen und Förderungsart sowie –höhe erhalten.

 

Übersicht an Stipendien

myStipendium.de is eine gemeinnützige Organisation, die sich dafür einsetzt, dass jeder ein Stipendium bekommt, der eines benötigt. Die unterschiedlichen Stipendienprogramme finden Sie hier im Überblick.

U.a. richtet sich ein neues Programm an Studierende, die ihr Potential aus unterschiedlichen Gründen im Studium noch nicht voll ausschöpfen können.