Abschlussarbeit

A Trap for the Digital IPO Market? – Welchen Einfluss hat der Börsengang auf Hightechunternehmen

Steckbrief

Eckdaten

Lehrstuhl:
Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler
Niveau:
Bachelor; Master

Betreuer

Der Börsengang eines Unternehmens ist ein wichtiger Meilenstein im Unternehmenslebenszyklus und legt den Grundstein für ein kontinuierliches Wachstum, da er die Kapitalverfügbarkeit und die Reputation des Unternehmens steigert. Allerdings hat jener Börsengang nicht nur positive Konsequenzen, sondern beinhaltet auch erhebliche Veränderungen innerhalb der Organisation. Diese Veränderungen stammen einerseits aus einer erhöhten finanziellen und operativen Überprüfung und dem damit zusammenhängenden Druck der Finanzmärkte, und andererseits durch die Veränderungen der früheren Gesellschafterstrukturen.

Google LLC, die amerikanische Suchmaschine, hat ihren Börsegang im Jahr 2004 vollzogen und ist ein Paradebeispiel solcher Veränderungen. Vor ihrem Börsengang waren die Incentivierung langfristig. Nach dem Börsengang liegt der Fokus auf kurzfristige Profitmaximierung, um die (Neu)Investoren zufriedenzustellen. Diese Veränderungen sind tiefgreifend und unterstreichen die Wichtigkeit einer Untersuchung. Weitere Beispiele sind unter anderem Facebook Inc., Rocket Internet SE und trivago N.V.. Anhand von Firmenveröffentlichungen, lassen sich diese Veränderung messbar machen.

Im Rahmen mehrere Abschlussarbeiten für Bachelor- und Masterstudenten wird untersucht, wie „Startups“ und/oder „Hightechunternehmen“ sich durch externe Finazierung verändern und was dies für Finanzielle oder Nicht-Finanzielle Konsequenzen mit sich zieht. Die Arbeiten werden in enger Abstimmung betreut. Bei Interesse gerne melden, um in einem ersten Gespräch Möglichkeiten für den Fokus der Arbeit zu besprechen.

Keywords: Initial Public Offering (IPO), Financial Market Pressure, TMT, Corporate Social Responsability