Abschlussarbeit

Mass Customization im Unternehmensnetzwerk in der Textilundustrie: Serviceorientierte Geschäftsmodelle, Differenzierungsmerkmale und Fähigkeiten

Steckbrief

Eckdaten

Lehrstuhl:
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Technologie- und Innovationsmanagement
Niveau:
Bachelor; Master

Betreuer

Im Mittelpunkt der Zielsetzung der Abschlussarbeiten in diesem Themenkomplex steht die Analyse servicezentrierter Geschäftsmodelle im Unternehmensnetzwerk und die Betrachtung und Bewertung von Differenzierungselementen und Fähigkeiten ("capabilities"). In der Textilindustrie stellt das Agieren von Unternehmen in einer Netzwerkstruktur mit individualisierten Produkten grundlegend neuartige Anforderungen an Geschäftsmodelle, die bislang wissenschaftlich nicht ausreichend erforscht sind.

Spezifische Fragestellungen können in Zusammenarbeit und unter Berücksichtigung der Interessen der Abschlussarbeitenden entwickelt werden.

Beispiele für eine konkrete Themenausgestaltung:

- Ein konkretes Ziel von Abschlussarbeiten kann zum Beispiel die Entwicklung eines Baukastens mit sog. Geschäftsmodell-Blueprints, die Unternehmen in der Textilindustrie als Basis für die Weiterentwicklung ihrer aktuellen Geschäftsmodelle dienen können. Dafür können Studierende bestehende Geschäftsmodelle innerhalb der Textilindustrie analysieren, aufbrechen und anhand gängiger wissenschaftlicher Methoden weiterentwickeln, um neue servicebasierte Geschäftsmodelle der digital vernetzten Wertschöpfung abzuleiten.

- Ein weiteres konkretes Ziel kann die Identifizierung von Differenzierungsmöglichkeiten sein (Service-Orientierung, Lokale Nähe, Ökologische Nachhaltigkeit, etc.). Eine enstprechende Kundenbedarfsanalyse (zum Beispiel mit Hilfe der sog. Outcome Driven Innovation Methode) kann hier als beispielhaftes Thema genannt werden.

- Ein weiteres konkretes Ziel kann die Analyse der Abstimmungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten von Geschäftsmodellen mit verschiedensten Unternehmen entlang der textilen Kette sein. Wie können Unternehmen gemeinsam eine bestmögliche Nutzung vorhandener Ressourcen bei der Entwicklung individualisierter Produkte garantieren? Wie kann eine unternehmensübergreifende Organisation der Entwicklung und Zusammenarbeit bei der Umsetzung aussehen, die Informationen zu Anforderungen, Konfiguration der Kundenanforderungen, der Vorprodukte und Fertigungsprozesse enthält?

Keywords: Mass Customization; Unternehmensnetzwerk; Geschäftsmodelle; Differenzierung; Nachhaltigkeit; sozialer Mehrwert; ökologischer Mehrwert; Produkt-Service-Systeme