Gründerzentrum

   

Die Förderung von technologieorientierten Gründungen in der Region Aachen ist im Gründerzentrum gebündelt. Das Gründerzentrum wurde im Jahr 2000 von der RWTH, der IHK und den Sparkassen als Teil der GründerRegion Aachen ins Leben gerufen. Seit 2003 ist es unter Leitung von Prof. Dr. Malte Brettel dem Lehrstuhl WIN angegliedert. Die Aktivitäten des Gründerzentrums stellen ein umfassendes Angebot für alle Phasen des Gründungsvorhabens sicher.

1. Mobilisierung von potentiellen Gründern

Ein Ziel des Gründerzentrums ist es, Wissenschaftler und Studenten der RWTH Aachen für die Chancen einer technologiebasierten Gründung zu begeistern. Mehrmals jährlich berichten zum Beispiel erfolgreiche Gründer aus der Region in Vorträgen von ihren Erfahrungen. Als weiterer Baustein der Mobilisierung findet der Ideenwettbewerb „Idea to Product Europe“ an der RWTH statt. Den Höhepunkt des Jahres bildet die „Aachen Technology Entrepreneurship Conference“ (ATEC), bei der neben hochkarätigen Rednern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft auch regelmäßig über 200 Studenten und Doktoranden begrüßt werden.

2. Qualifizierung von Gründern

Ein breites Ausbildungsangebot für angehende Gründer wird über eine Kombination aus Lehre und praxisorientierten Workshops zur Verfügung gestellt. In den Vorlesungen „Entrepreneurship I und II“ in Zusammenarbeit mit dem WIN-Lehrstuhl lernen die Zuhörer die wissenschaftlichen Grundlagen des Unternehmertums kennen. Im Rahmen von informellen Gründerabenden werden praxisrelevante Fragestellungen wie z.B. die GmbH-Gründung mit Experten diskutiert. Beim Businessplanworkshop erarbeiten die Teilnehmer anhand einer konkreten Idee unter professioneller Anleitung ihren eigenen Geschäftsplan. Das umfangreiche, mehrtägige Gründertraining behandelt alle relevanten Fragestellungen der Unternehmensgründung. Ein weiteres attraktives Angebot stellt der Prepare!-Workshop in Zusammenarbeit mit der WHU – Otto Beisheim School of Management dar, bei dem Ingenieure und Naturwissenschaftler gemeinsam mit BWL-Studenten technologierorientierte Ideen weiterentwickeln.

3. Beratung von Gründern

Die individuelle Beratung von Gründerteams ist eine Kernaufgabe des Gründerzentrums. Es werden im Durchschnitt ca. 30 Gründerteams im Jahr betreut. Beratungsschwerpunkte sind hierbei Businessplanerstellung, Unterstützung bei der Kapitalaufnahme sowie bei Teambildungsmaßnahmen. Darüber hinaus hat das Gründerzentrum in den vergangenen Jahren auch ein Netzwerk an Branchen- und Technologieexperten aufgebaut, auf das die Gründer zugreifen können.

Auf der Webseite des Gründerzentrums erfahren Sie mehr zum Thema Gründen an der RWTH Aachen.